Poda und Naturschutz

Naturschutz oder Natura 2000 Projekte - immer wieder wird nach einem langlebigen und hütesicheren Zaun gesucht. Hier kann Poda als Zaunbauprofi hilfreich zur Seite stehen.

Spezielle Materialien für den Naturschutzzaun von Poda

Für unsere Zaunbau Projekte liefen wir Ihnen eine Vielzahl von speziellen Produkten die den besonderen Anforderungen im Naturschutz gerecht werden.

  • Hierzu zählen die Verwendung von FSC-zertifizierten Pfosten   z.B. aus Robine.
  • Eine weitere Stärke ist der Einsatz von Poda Supernet. Dieses Geflecht zeigt seine besondere Qualität und Wirtschaftlichkeit besonders bei grösseren Zaunanlagen. 
  • Zu den passenden Zaunhöhen gehören auch die richtigen Torlösungen - bei Poda mit entsprechenden Gittern.
  • Für den Fall das eine Toranlage nicht die Anforderungen erfüllt bietet Poda noch ein Weidenrostensystem an. Die Besonderheit hier ist der Modulare Aufbau, sodass Länge & Breite konfigurierbar sind.

Profizaunbau von Poda

Immer wieder sind unsere Gesprächspartner verblüfft, dass wir den Zaun auch aufbauen - in ganz Deutschland und dem nahen Ausland. Aus Tunesien liegt auch ein Projekt vor...

Mit unseren speziellen Maschinen sind wir in der Lage, Naturschutzzäune schnell und haltbar zu montieren. Notwendige Vorarbeiten oder die Unterhaltung der Zaunanlagen ist ein besonderer Service von Poda OWL.

Pflege von Zaunanlagen

Als Spezialist in der PODA Gruppe verfügt die Niederlassung OWL über ein besonderes Portfolio an Maschinen und Know How für folgende Arbeiten:

Unkrautbeseitigung / Bewuchsregulierung ohne den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln.

Mäharbeiten links & rechts der Zäune, aber im besonderen auch das zerstörungsfreie ummähen der Zaunpfosten.

Mit unserer Kreissäge können wir die Baumprofile in Höhen von 3 - 4 m schneiden, genauso wie Büsche und Sträucher.

 

Rückbau von alten Zaunanlagen

Vor dem Neubau einer Zaunanlage steht in der Regel der Rückbau der alten Zäune. 

Für diese Aufgabe verfügt Poda OWL über spezielle Maschinen um Stacheldraht oder Kontengeflecht aufzurollen. Diese Maschinen sparen Kraft und senken das Verletzungsrisiko z.B. bei rostigen Stacheldräthen.

Deichschutzmaßnahmen

Im Rahmen der Umsetzung der Forderungen aus dem Landeswassergesetz wurde wir vom Kreis Minden-Lübbecke beauftragt, alte Zaunanlagen zurückzubauen. 

Da die Bewirtschaftung des Deichkörpers mit Rindern in Zukunft nicht mehr gewünscht ist, werden die alten Zäune & Zaunreste entfernt. Hierzu wurde der Stacheldraht entfernt und die alten Pfosten gezogen. Danach wurden die Pfosten gesammelt, konzentriert und verladen.

Bei den alten Eichenspaltpfählen handelt es sich um unbehandeltes Holz, somit steht einer thermischen Verwertung nichts im Wege.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Baustellenseite